Austausch von Luft und Energie - ökohaus calden baut das ökologische Holzhaus als KfW Effizienzhaus

Direkt zum Seiteninhalt

Austausch von Luft und Energie

Zu-Abluft
In einer zentralen Zu-Abluft Lüftungsanlage wird verbrauchte aber warme und damit energiereiche Abluft in den Feuchträumen Bad und Küche abgesaugt und über ein Rohrnetz einem Lüftungsgerät zugeführt. In diesem Lüftungsgerät befindet sich ein Wärmetauscher durch den ebenfalls angesaugt kalte, frische Luft von außen durch die warme Abluft vorerwärmt wird. In der kalten Jahreszeit kann die Frischluft (auch Zuluft genannt) bis auf ca. 18°C erwärmt werden. Die Lüftungswärmeverluste minimieren sich dadurch erheblich, was zu einem deutlich geringeren Gesamtheizenergiebedarf führt. Es gibt auch die Möglichkeit, die erwärmte Zuluft zu befeuchten um so ein immer konstantes, behagliches Raumklima zu erzeugen.
Vergleich Abluftanlage mit Zu-Abluftanlage.
Zurück zum Seiteninhalt