"Mache die Dinge so einfach wie möglich - aber nicht einfacher." Albert Einstein - Mit ökohaus calden das KfW Effizienzhaus ökologisch bauen

Direkt zum Seiteninhalt

"Mache die Dinge so einfach wie möglich - aber nicht einfacher." Albert Einstein

Kontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung.

Die Niedrigenergiebauweise setzt eine kontrollierte Wohnungslüftung voraus, um Energieverluste und evtl. Feuchteschäden durch unkontrollierte Fensterlüftung zu vermeiden. Diese Notwendigkeit wird in einem solaris-Haus zu einem Vorteil. Die verbrauchte Luft wird in Bädern und in der Küche abgesaugt.

Die Frischluftzufuhr erfolgt dezentral über Ventile in der Außenwand, die auch bei geschlossenen Fenstern am Tag und in der Nacht für frische und hygienische Raumluft sorgen. Die abgesaugte warme Raumluft dient im solaris-Haus als Energielieferant für die Luft-Wasser-Wärmepumpe.

Die verbrauchte und energiearme Abluft wird nach außen abgegeben und nicht wieder in das System gebracht. Um aber ein weitverbreitetes Vorurteil zu korrigieren: Natürlich können Sie in einem solaris- Energie-Effizienzhaus noch die Fenster öffnen!



 







Beim solaris-Effizienzhaus und solaris-Passivhaus kommen ausschließlich Heizkonzepte ohne Erdgas oder Erdöl zum Einsatz. Im solaris-Effizienzhaus und solaris-Passivhaus realisieren wir dies mit im Normalfall mit einer Abluftwärmepumpe. Vorteile sind:
 
P Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnungssystem mit dezentraler Frischluftzu führung und einer leistungsstarken Abluftwärmepumpe
 
P Frischluftventile in der Außenwand mit Staubffilter  (allergikerfreundliche Pollenfilter gegen geringen Aufpreis aufrüstbar)
 
P Abluftventile im Wand-/Deckenbereich von Bad, WC, Küche, Haustechnik mit Außentemperatursteuerung
 
P Warmwasserbereitung über die Abluftwärmepumpe mit integriertem Speicher

P Kein hygienisches Restrisiko in den Zuluftleitungen

P Ganzjährige Wärmerückgewinnung der Energie aus der verbrauchten, aber energiereichen Abluft für die Warmwasserbereitung. Die ist der Hauptvorteil gegenüber Lüftungsgeräten mit Wärmerückgewinnung, die energetisch nur in der Heizzeit sinnvoll Energie zurückgewinnen können.

Die Kontrollierte Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung durch eine Abluftwärmepumpe wird mit der Erwärmung des Brauchwassers sowie des Heizungswassers kombiniert. Das Abluftwärmepumpenkomplettgerät ersetzt sowohl den traditionellen Heizkessel, Brauchwasserspeicher sowie die separate Lüftungsanlage. Die Abluftwärmepumpe eignet sich sowohl für Niedertemperaturheizkörper und besonders für Fußboden- und Wandheizungen. Die Komfortsteuerung der Abluftwärmepumpe sorgt für einen wirtschaftlichen Betrieb der Anlage und gewährleistet somit eine konstante Raumtemperatur. Als Zusatzheizung steht eine integrierte Elektroheizpatrone zur Verfügung, die sich nur bei Bedarf automatisch zuschaltet.
 
An das Kompaktsystem können bis zu vier Heizkreise mit unterschiedlichen Temperaturen angeschlossen und betrieben werden. Der vollkommen neu konzipierte Gerätekorpus ist im Hinblick auf geringste Stillstandsverluste mit einer effektiven Wärmedämmung ausgestattet. Die integrierte USB-Schnittstelle eröffnet neue Möglichkeit für Softwareupdates und Systemanalysen.
 
Das Gerät ist mit einem energiesparenden Gleichstromventilator sowie einer Umwälzpumpe der Energieeffizienzklasse A ausgestattet. Lüftung mit mehrstufiger Lüftungsregelung inklusive Zeitsteuerung, Luftvolumenstrom frei einstellbar. Werksmäßig vorbereitet für den Anschluss und die Kombination mit Solarthermie. Regelung für bis zu 3 zusätzliche Mischerkreise vorbereitet (Zubehör erf.)

Novelan oder Nibe Aussenluftwärmepumpe mit Abluftwärmepumpe zur Brauchwassererwärmung im KfW40 oder Plusenergiehaus


 
 Wenn größere Gebäudeheizlasten vorhanden sind oder einfach nur unsere Kunden eine mindestens gleichwertige Lösung zur Abluftwärmepumpe wünschen, dann bieten wir eine Kombinationslösung aus Brauchwasserwärmepumpe zur reinen Brauchwassererwärmung an und zusätzlich eine Außenluftwärmepumpe für die Heizung. Der Vorteil liegt in der ganzjährigen Nutzung der Abluftenergie für das Warmwasser und nur der zeitweisen Nutzung mit bei Bedarf sehr hoher Leistungsabgabe der Außenluftwärmepumpe. Bei einer zentralen Lüftungs-anlage mit Wärmerückgewinnung kann nur zu einem geringen Teil die Wärmerückgewinnung sinnvoll genutzt werden. In den Monaten April bis Ende Oktober ist der Effekt einer Wärmerückgewinnung aufgrund der hohen Außenlufttemperaturen nur sehr wenig nutzbar. Im Gegensatz dazu gewinnt die Brauchwasserwärmepumpe ganzjährig die Wärme zurück. Daher wird die Energie der Abluft bei dieser Lösung energetisch sinnvoller genutzt.
 
Die Wärmepumpen sind "SmartGrid Ready", also bereits mit der Kommunikations- und Regeltechnik ausgestattet, wie sie für die intelligenten Stromnetze der Zukunft erforderlich sind. Der Nutzer kann die Anlage jederzeit über einen konventionellen Internet-Browser, ein onlinefähiges Smartphone oder über ein Apple iPhone überwachen und steuern.
 Ein weiterer Vorteil der Dual-Wärmepumpenlösung ist ein sehr großer Warmwasserspeicher von 285Litern und die extrem hohe Effizienz der Außenluftwärmepumpe mit einer Leistungszahl von 4,8 bei A7/W35 und immer noch 3,8 bei A2/W35. Dabei ist die Wärmepumpe mit 45dB in 1m Abstand auch noch eine der leisesten Wärmepumpen im Markt.


Ein System an der Spitze der Entwicklung.
Die Dualen Luft / Wasser-Wärmepumpen der LAD-Serie sind eine unkomplizierte, einfach zu installierende Lösung zum Heizen Ihres Gebäudes und zudem leistungsstark, energieeffizient und flüsterleise.
Die LAD-Wärmepumpen sind als aufeinander abgestimmtes Komplettsystem aus außen aufgestellter
Wärmepumpe und zugehöriger hydraulischer Inneneinheit erhältlich. Neben der einfachen Installation kann die LAD unkompliziert mit bestehenden Systemkomponenten kombiniert werden.
Das besonders flexible System eignet sich sowohl für Neubauten als auch für Modernisierung. Angebracht wird die LAD platzsparend draußen am Boden oder an der Hauswand – ideal auch für kleine Grundstücke.
Mit dem Hydraulikmodul 2 haben Sie die Möglichkeit, zwei LADs miteinander zu kombinieren und somit höhere Heizleistungen (bis zu 18 kW) zu erzielen. Das bietet doppelt so viel Leistung in einem flexiblen System.


Alternativ:
Nibe F2040 Außenluftwärmepumpe mit VVM 320 Speicher und Steuerung sowie Abluftwärmepumpe F135 zur Warmwasserbereitung und kontrollierten Wohnungslüftung

+


Vorteile
  • sehr komfortabel regelbar
  • Intelligentes Energiemanagement: Zeitschaltprogramme, Nachtabsenkung, PV-Einbindung
  • Flüsterleise, eine der leisesten Wärmepumpen auf dem Markt
  • Kompaktes System
  • Energiesparender Betrieb
  • Sehr hohe Vorlauftemperaturen

 
Zentrale Lüftungsanlage mit Luft/Luftwärmepumpe zur Nacherwärmung oder Kühlung der Zuluft und Außenluftwärmepumpe zur Beheizung und Warmwasserbereitung
 
Aufpreis zur Basistechnik: 5.500€
 
 
Zentrale Lüftungsanlage mit Zuluft in die Wohnräume und Abluft aus den Feuchträumen wie Bad und Küche.
 
 
Energieeffizienz und höchster Komfort.
 
    Lüftungsgeräte mit integrierter Wärmepumpe sind "aktive Lüftungsgeräte". Diese Geräteserie ist mit hoch effizienten Gegenstromwärmetauschern sowie mit energieoptimierten EC-Motoren ausgestattet. Sie sorgen für Wärmerückgewinnung, temperieren im Winter die Zuluft und bringen im Sommer einen Kühleffekt in Wohnräume. Möglich macht dies die Kombination der zentralen Lüftungsgeräte mit einer Luft/Luft-Wärmepumpe, diese arbeitet sehr effizient und bietet höchsten Komfort.


 
Die Kombi zum Heizen, Kühlen und Lüften
Die Kombination der zentralen Lüftungsgeräte mit Luft/Luft-Wärmepumpen arbeitet sehr effizient und bietet höchsten Komfort. Die Luft/Luft-Wärmepumpe hat prinzipiell die umgekehrte Funktion eines Kühlschranks. Die Wärmepumpe entzieht der Abluft Wärme und bringt diese auf ein Temperaturniveau, dass zum Heizen eingesetzt wird. Der reversible Betriebsmodus der Wärmepumpe ermöglicht es, die Räume auch im Sommer zu temperieren und die Innenluft durchgehend zu verbessern. Auf diese Weise leiden Sie an Sommertagen nicht unter der feuchten und schwülen Außenluft, sondern können angenehm temperierte Frischluft genießen.

 
Vorteile
 
·         Maximale Luftleistung bis 560 m3/h bei 100 Pa
 
·         Für Wohnflächen bis ca. 340 m2
 
·         Effiziente Energienutzung, mit 1 kWh Strom können bis zu 5 kWh Heizwärme gewonnen werden
 
·         Temperierte Frischluft im Sommer
 
·         Heizungsunterstützung im Winter

Ergänzend zur Heizung und Warmwasserbereitung:
Die Heizung und Warmwasserversorgung wird durch die Außenluftwärmepumpe Novelan LAD 5 oder 7 sichergestellt, ergänzt durch einen 200 oder 300Liter Warmwasserspeicher.
 

Das Multitalent: Heizen & Warmwasserbereitung in einem
 

 
 
Innovativ und zuverlässig.
Installateure und Hausbesitzer profitieren gleichrangig von der LWD-Serie. Neben der Langlebigkeit stehen bei dieser Serie vor allem Aspekte wie Zuverlässigkeit, zukunftsweisendes Design und einfache Bedienung im Vordergrund.

Ein Gerät, alle Funktionen.
Für komfortables Raumklima an kalten Tagen sorgt die LAD -Serie. Im Zusammenspiel mit dem Multifunktionsspeicher oder Hydrauliktower kann diese nicht nur heizen, sondern liefert auch ausreichend Warmwasser für den täglichen Gebrauch.

Flexibilität ist Trumpf.
Die getrennte Aufstellung dieser Serie sorgt dafür, dass wertvoller Platz im Gebäudeinneren eingespart wird. Diese Geräte arbeiten außerdem flüsterleise, das schafft zusätzliche Flexibilität in der Aufstellung. Vorlauftemperaturen von bis zu 70 °C und die unkomplizierte Einbindung in bestehende Anlagen machen die Wärmepumpen der LAD-Serie somit zur Idealbesetzung für Neubau, Modernisierung und Sanierung.

Hohes Einsparpotenzial durch optimale Abstimmung.
Die Produktkomponenten und Zubehöre sind ideal aufeinander abgestimmt, somit wird Energiesparen mit der LAD-Serie zum Selbstläufer. Doch nicht nur der Geldbeutel, sondern auch die Umwelt profitieren von der LAD.

Vorteile
 
·         Heizen und Brauchwarmwasser bereiten in einem einzigen System
 
·         Platzsparende und flexible Aufstellung
 
·         Flüsterleise im Betrieb – eine der leisesten Wärmepumpen am Markt *
 
·         Intelligentes Energiemanagement: Zeitschaltprogramm, Nachtabsenkung, PV-Einbindung
 
·         Kombination mit Lüftung oder Solar optional möglich
 
·         Langlebige und witterungsbeständige Aluminiumfassade
 
·         Optisch ansprechendes Design

Video zur Abluftwärmepumpe Nibe F750



Als Alternativen zur Abluftwärmepumpe kommen Erd- oder Außenluftwärmepumpen in Frage. Oder aber Pellets- oder Stückholzheizungen, Solaranlagen sind weitere Lösungen. In jedem Fall aber ist es sinnvoll, zuerst den Energiebedarf so gering als möglich zu planen durch sehr gute Wärmedämmung und luftdichte Hülle in Kombination mit einer wirkungsvollen Lüftungsanlage.

Für zukunftsfähige und umweltschonende Häuser ist es unumgänglich, neben einer hohen Energieeinsparung auch ein ressourcenschonendes Heizsystem zu gewährleisten. Es gibt viele ökologische Alternativen zu Erdöl, Kohle oder Erdgas. Das Heizsystem im solaris KfW-Effizienzhaus 40/55-Standard basiert auf einer ressourcenschonenden Abluft-Wärmepumpe. Zudem steht uns mit der Sonnenenergie eine Energiequelle zur Verfügung, die unseren Energiebedarf ohne gefährliche Nebenwirkungen oder Restrisiken decken kann.

Im solaris-Haus kann die Energie der Sonne auf zwei unterschiedliche Arten genutzt werden:

Passiv: Durch eine großflächige Verglasung der Südfassade wird die Sonnenenergie tagsüber für das Beheizen des Gebäudes genutzt.
Aktiv: Das Heizungssystem kann durch eine Photovoltaik- oder Solarthermieanlage ergänzt werden.

Dadurch wird in der Übergangszeit bis in den Winter keine Zusatzenergie benötigt. Auch mit Brennstoffzellen oder Kraft-Wärme-Kopplung ist ein solaris-Haus kombinierbar.

Gerne beraten wir Sie zu aktuellen Entwicklungen.


Wärmepumpen - die umweltfreundliche Heizalternative

DER ERDÖL-SCHLUSSVERKAUF

Niemand hat den Schwächeanfall der Ölindustrie kommen sehen, doch der Klimawandel wird das Billigöl zum Normalfall machen - fossile Brennstoffe sind schon bald nichts mehr wert! Die Debatte um fossile Brennstoffe wurde auf den Kopf gestellt. Früher ging es um die Frage, ob der Welt das Öl ausgeht. Jetzt lautet die Warnung, dass viel mehr Öl da ist als gebraucht wird.

Seit 2014 hat sich der Ölpreis halbiert und fossile Brennstoffreserven sind sehr viel weniger wert als bisher angenommen. Denn ein Großteil kann nie verbrannt werden, weil dadurch viel mehr Kohlendioxid freigesetzt werden wurde, als das Weltklima verkraftet. Klimaschutzmaßnahmen werden die überschüssigen Reserven an Kohle, Öl und Gas wertlos machen. Ölkonzerne sollten kein Geld mehr in die Suche nach neuen Ölquellen stecken, sondern die eingesparten Milliarden besser in erneuerbare Energien investieren.

Zwei Drittel der fossilen Brennstoffreserven werden in der Erde bleiben müssen, wenn der globale Temperaturanstieg auf 2 Grad Celsius begrenzt werden soll. Fachleute erwarten, dass bis 2050 Kohle, Öl und Gas im Wert von rund 90 Billionen Euro wertlos werden. Diese Abwertung kann sogar die Stabilität des globalen Finanzsystems bedrohen.

Am Kapitalmarkt beginnen Investoren Geld aus fossilen Brennstoffen abzuziehen, Einlagen mit einem Vermögen von 2,3 Billionen Euro haben sich dieser Bewegung angeschlossen. Die auf dem Klimagipfel der Vereinten Nationen in Paris beschlossenen Maßnahmen gegen den Klimawandel werden diesen Trend enorm verstärken.
 
Die Angst vor einem künftigen Wertverlust wird dazu fuhren, dass fossile Brennstoffe verramscht werden. Denn die Ölstaaten müssen alles daransetzen, ihre Fördermengen zu steigern, um ihren Ölschatz zügig in Einnahmen umzumünzen. Zwar wird das höhere Angebot den Preis deutlich drucken, aber es ist immer noch besser, jetzt Abschlage in
 
Kauf zu nehmen, als später ganz auf dem Öl sitzenzubleiben.
Zurück zum Seiteninhalt