"Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf." Theodor Fontane - ökohaus calden baut das ökologische Holzhaus als KfW Effizienzhaus

Direkt zum Seiteninhalt

"Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf." Theodor Fontane

Mängel der Fensterlüftung
  • Lüftungsdisziplin nach jahreszeitlich variablen Tagesplan erforderlich.
  • Bei Abwesenheit der Bewohner keine Abfuhr von Feuchte, Emissionen aus Möbeln, Baustoffen etc.).
  • Keine dauerhafte Lufterneuerung (Qualitätsschwankungen).
  • Keine gleichmäßige Durchlüftung aller Räume, z.T. keine Querlüftung möglich (gefangene Räume).
  • Lüftung von Schlafräumen nachts schwer möglich.
  • Der Aufwand ist hinderlich (z.T. Abräumen der Fensterbänke erforderlich).
  • EG-Wohnungen und Einbruchgefahr.
  • Geruchsausbreitung im Haus möglich.
  • Die Räume in oberen Stockwerken beziehen verbrauchte Luft von unteren Stockwerken (thermischer Auftrieb).
  • Bei manchen Nutzungen (Schulen, Krankenhäusern, Büros) ist Fensterlüftung nutzungsstörend (Zugluft im Unterricht in Fensternähe etc.).
  • Der Wind als Antriebskraft ist nicht immer vorhanden, in exponierten Lagen oder bei hohen Gebäuden ist Wind häufig störend für die Fensterlüftung.
  • Zugluft bei starkem Wind und zu undichten Fenstern.
  • Schimmelschäden auf Wänden und in äußeren Raumecken sind auch in Wohnungen mit undichten Fenstern anzutreffen. Stärkere Undichtigkeiten im Leibungsbereich können
  • Auskühlung der Leibungsflächen verstärken (Oberflächenkondensat).
Seite drucken


Zurück zum Seiteninhalt