Fichte - ökohaus calden baut das ökologische Holzhaus als Bauhaus, KfW Effizienzhaus, Passivhaus, Plusenergiehaus

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fichte

Bild Fichte

Fichte
Botanischer Name: Picea abies

Vorkommen:

In Deutschland ist die Fichte mit einem Anteil von ca. 40 % an der Gesamtwaldfläche die mit Abstand wichtigste Baumart. Insgesamt nimmt die Fichte ein ausgesprochen weites natürliches Verbreitungsgebiet ein, das sich über große Teile Europas bis weit nach Ostasien erstreckt.

Baumbeschreibung:
Die Fichte ist leicht an ihrer regelmäßig-kegelförmigen bzw. pyridmidal zugespitzten Krone zu erkennen. Je nach Alter und Standort werden Höhen zwischen 30 und 50 m erreicht. Das Höchstalter liegt bei etwa 600 Jahren, im Kulturwald deutlich geringer.

Holzbeschreibung:

Das gleichmäßig hellfarbige Holz ist von gelblichweißer Färbung. Unter Einfluss des Lichtes dunkelt es deutlich nach und nimmt einen gelblich-braunen Alterston an.

Eigenschaften:
Fichtenholz ist weich und bei einer mittleren Rohdichte von 0,47 g/cm3 bei 12-15 % Holzfeuchte als mittelschwer einzustufen. Fichte besitzt gute Festigkeits- und Elastizitätseigenschaften, worauf sich ihre hervorragende Eignung als Bau- und Konstruktionsholz begründet. Fichte ist von geringer natürlicher Dauerhaftigkeit; d.h. ungeschützt bzw. unbehandelt ist sie wenig witterungsfest.

Verwendung:

Außerordentlich große Bedeutung hat Fichte als Bauholz. Im Wohnungsbau wird Fichtenholz äußerst vielseitig im Innenausbau und im Außenbereich eingesetzt. Fichte ist wie auch Lärche und Kiefer ein relativ weiches Nadelholz, das im Fußbodenbereich vorwiegend zur Herstellung von mehrschichtigen Landhausdielen und Massivholz-Dielen verwendet wird.

ökohaus-calden UG
Gartenweg 1a
Fon: 05674-7000-0
Fax: 05674-7000-11
Wenn sie direkt Kontakt mit uns aufnehmen möchten,
so nutzen sie bitte das Kontaktformular.
Und wenn sie gleich zu uns
fahren möchten, so finden
sie hier eine detaillierte
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü